MEXIKO  II.     08. März   -  18. April 2017

 

  TEIL  1        MÄRZ - APRIL  2017         MÈXICO - MORELOS - PUEBLA - OAXACA - VERACRUZ - TABASCO - CAMPECHE - YUCATAN

                                                                                 QUINTANA ROO - CAMPECHE - QUINTANA ROO

  TEIL  2         ??

 

  INHALTSVERZEICHNIS  NORDAMERIKA

   ==============================================================================================================================================================================================================================

  MEXIKO  II.    TEIL 1         MÉXICO - MORELOS - PUEBLA - OAXACA - VERACRUZ - TABASCO - CAMPECHE

                                                                       YUCATAN - QUINTANA ROO - CAMPECHE - QUINTANA ROO

  Zeichenerklärung

  Δ = Übernachtungsplatz      k = kostet     f = frei     t = Toilette    d = Dusche     t = Trinkwasser   b = Brauchwasser   s = Strom    i = Internet  ! = schön gelegen

 

  ..........................................................................................................................................................................................................................................................................

  07. März 2017

  Flug von München nach Mexico-City  mit  LH mit A340-600

  Aus geplanten 12 ½ Stunden werden 15 ...

  ... Landebahn in MEX nicht frei, deshalb drei große Warteschleifen  -  Treibstoff könnte knapp werden,

  also zum Auftanken nach Toluca (wohin wir ja wollen)  -   Rückflug nach MEX,

  Anflug abgebrochen und durchgestartet, da die Landebahn doch nicht frei ist, noch eine Ehrenrunde und

  schließlich eine supersanfte Landung - Beifall

  .............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

  8.  - 16. März 2017

  Besuchs- und Schraubertage in METEPEC bei TOLUCA

 SCHRAUBEREIEN

 

Der Motor springt sofort an - prima!                                        Unser Alukoffer (BW) wird zur Außenkiste

 

Ersatz der Tagfahrleuchten -

eine wurde ja an der Costa Esmeralda 'abgebaut'

     

Reparierten Batterie-Booster montieren,

nun aber offen und mit guter Belüftung

und noch einiges mehr ...

 

 

  

 Einbau von drei zusätzlichenTürverriegelungen Modell THULE

 
  KFZ-Versicherung
 
  Da klemmt es anfangs, denn
 
  die
  GNP, unsere Versicherung bei der Einreise 2016 erklärt am Telefon,
  dass es diese Art von Police nur an den Grenzen gäbe, na ja - vielleicht hatte aber auch jemand keine Lust ...
 
  2. Versuch bei
  MAPFRE - die hatten wir schon in Peru und Venezuela
  Läuft anfangs gut und wir bereiten alles für den örtlichen Agenten vor
  Dann will das Hauptbüro noch ein Foto von unserem Auto und
  plötzlich verdoppeln sich die Kosten !!! Nicht mit uns ...
 
  3. Versuch bei
  ANA - telefonisch und per Email vorbereitet
  bei der nahen Bank die Gebühren eingezahlt und etwas später in Toluca die Unterlagen abgeholt - geht doch!
 
  Danke Tia Lourdes für Deinen Dauereinsatz am Telefon und am Computer!
 

............................................................................................................................................................................................................................................................................

METEPEC  @ 2500m

ein Vorort von Toluca und unser 'Basislager'

Alte Stadt mit Keramikkunstgewerbe

 

 

 

 

    

 

 

 

 San Juan Bautista

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   El  Árbol de la Vida

 

   Der Lebensbaum, eine der Besonderheiten

   der Keramikkunst von Metepec

 

  

    

Immer wieder Sonnen an den Häusern

 Hinterhof-Kunst

 

 

    

Lebensbaum                                                                                                                                                                                      Adams Rippe

............................................................................................................................................................................................................................................................................

 TOLUCA  @ 2600m 

 Hauptstadt des Bundesstaates México

 Unweit des Vulkans Nevado de Toluca / Xinantécatl  4690m

 Industriestadt  (Chemie, Kraftfahrzeuge, ...)

 

 Einladung durch die Stadtverwaltung zu einem Konzert anlässlich des Weltfrauentages

 Private Einladung zu einem dreistündigen mexikanischen Edelfrühstück, das bis in den Nachmittag hinein dauert.

 

   

Plaza                                                                                   Das   COSMOVITRAL,   aus einer Markthalle wurde ein Gewächshaus

   

 Die Glasbilder stellen die Evolution dar

   

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

   

                       

Santa Veracruz

............................................................................................................................................................................................................................................................................

16. März 2017

Fahrt nach Westen zu einem der Schutzgebiete für Monarchfalter

 

PIEDRA HERRADA    (19°10'27"N 99°57'27"W) @2650m

 

Wir verzichten auf die Hilfe durch Vierbeiner und schnaufen hinauf auf gut 2900 Meter.

Die Tour ist nur mit Führer möglich,

der auch genau weiß, wo die Falter gerade sind!

 

Hunderttausende Monarchfalter überwintern hier ab November in den Bäumen

und wechseln dabei mehrmals ihre Plätze.

Ab Anfang März machen sie sich auf die Wanderung nach Nordamerika,

wo die Eier der ersten von fünf Generationen abgelegt werden.

 

Die fünfte Generation kehrt dann wieder zurück nach Mexiko.

 

Nur eine Woche später und alle Falter wären weg gewesen ...

 Übernachtung direkt am See in VALLE DE BRAVO

 NAUTICA LAS OLAS DE VALLE      XE42C

 Δ ktws  (19°13'29"N 100°08'22"W)    @1800m    25°C / 13°C  

 Auf grüner Wiese - angenehm warm!

 

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Fahrt nach PUEBLA  (PUEBLA)

über die Berge ...

VALLE DE BRAVO - TOLUCA - METEPEC - TRES MARIAS - CAUTLA  (richtig heiß  31°) - ATLIXCO - PUEBLA

Vorbei am Nationalpark  LAGUNAS DE ZEMPOALA @3000m  -  leider keine Möglichkeit zum Campieren ...

 

 Puebla im Stadtteil  CHOLULA

 CG   LAS AMERICAS        XE41C

 Δ ktdwsi !   (19°04'20"N  98°17'44"W)    @2160m    27°C / 8°C

 Mehrere Camper am Platz: Holland, Kanada, USA

 

 

 

 

 

 

 

Mal ganz ohne Wolken, der POPOCATÉPETL   mit  5.426m

 

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Fahrt nach TEHUACÁN  (PUEBLA)

PUEBLA  -  TLACOTEPEC -  TEHUACÁN  -  JARDIN BOTÁNICO  an der MEX125

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Polizeikontrolle:
 
Die Papiere und ob wir denn eine Sondergenehmigung zum Fahren am heutigen Tag hätten?
Sonst gäbe es eine Strafe  (Multa)!
 
Das nehmen wir nicht wirklich ernst, denn diese Regelung gilt nur für Mexiko-City.
 
Mit einem Lachen nehmen wir unsere Papiere und  Hasta luego ...
 
 
    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Unterwegs zahlreiche Radl- und Fußwallfahrten

 

19. - 21. März 2017

JARDIN BOTÁNICO  'HELIA BRAVO HOLLIS'

 

   Südlich von   TEHAUCÁN   an der MEX125      (PUEBLA)

   JARDIN BOTÁNICO  'HELIA BRAVO HOLLIS'         XE40C

   Δ ktdw !!!  (18°19'39"N  97°27'17"W)    @1400m    32°C / 13°C  

   Zwischen großen und kleinen Kakteen - Cabañas - Unterstände - Feuerstellen

   Warmwasserduschen (Solar) - Wanderwege - Aussichtstürme

   Schwitzhütte              

   Dieses Mal ist viel los:  Pfadfinder, Studenten, Festlichkeiten mit Livemusik ...

 

 

  Ausgiebige Wanderungen  ...

  Es ist noch sehr trocken und trotzdem blüht schon Einiges ...

  Die haushohen Kakteen wiegen sich im Wind

                                                                        Ein Strauch: Samen und Miniblüte

'Schlangenkaktus'

 

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

  Nach Südwesten

  BÓTÁNICO (Tehuacan) >MEX135 - OAXACA - >MEX130  - MITLA - HIERVE EL AGUA  (OAXACA)

 

   Südlichwestlich von   MITLA   (OAXACA)

   HIERVA EL AGUA       XE43C

   Δ k   (16°52'01"N  96°16'37"W)    @1800m   

   23°C / 9°C  

   Auf ebener Fläche

   direkt oberhalb des 'versteinerten Wasserfalls'

Kolibris

Unterwegs zahlreiche kleine MEZCAL-Brennereien

 

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 Fahrt über die Berge nach Nordosten

 HIERVE EL AQUA  -  MITLA  -  TULE  >MEX175  - YETLA

 

 Zwischenhalt in

 SANTA MARIA DEL TULE   bei  OAXACA

 

 

 Rathaus von Tule                                                                                                          ÁRBOL DE TULE

  Der Baum von TULE

  = 2000 Jahre und älter

  = 58 Meter Kronendurchmesser

  = 42 m Höhe

  = 14 m Stammdurchmesser

  = 816 m³ Volumen

  = 636 Tonnen Gewicht

 

 

Auf der RUTA SIERRA JUAREZ sehr kurvenreich hinauf bis fast 3000 Meter.

Viel Wald, oben die Hochfläche  LLANOS FLORES, einem Freizeitgebiet (ist uns mit 2900 Meter zu hoch zum Übernachten)

Auf der Ostseite ist es feuchter und grüner mit viel Baumfarn und dichtem Urwald.

Nach stundenlangem Kurven wird  YETLA angekündigt, ein kleiner Ort am Fluss mit dem

 

CENTRO ECOLOGÍCO YETLA   

Mehr als genug für heute, nette Anlage - wir bleiben!

 

   San Mateo Yetla  an der MEX 175

   CENTRO ECOLOGÍCO YETLA           XE44C

   Δ ktbs   (17°45'24"N  96°19'02"W)    @100m    32°C / 13°C  

   Direkt am Fluss mit Pool, Restaurant (gut), Cabañas ...

   Auf grüner Wiese im Schatten eines Lychee-Baumes

 

 

 

Noch vor dem Morgengrauen:

Wettstreit der Dorfgockel

 

 

                                                                                                                                                                    Brotfrucht

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

  Zum See von CATEMACO

 YETAL (MEX175)  - TUXTEPEC  > MEX145  - LOMA BONITA  > MEX 179  -  SAN ANDRES TUXTLA  - CATEMACO

 Viele Ananasfelder

 

   CATEMACO  am gleichnamigen See    (VERACRUZ)

   VILLAS TEPETAPAN  &  RV PARK                 XE30C

   Δ ktdwsi !   (18°25'09"N  95°07'17"W)   

   @330m    31°C / 20°C  

   Wiese  -  Schattenbäume  -  Sanitarios ok  -  Pool

   Waschmaschine  & Trockner

   Full Hookup-Plätze  mit  US-30Ampere Steckdosen

   Auch dieses Mal sind wir wieder alleine am Platz ...

 

                                                                                                                 VDE-gerechter Adapter  US-Schuko

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Nur 11 Kilometer weiter

LA JUNGLA   eine Freizeitanlage mitten im Urwald

 

  Die LAGUNA DE CATEMACO,

  der See mit 18 x 9 Kilometer füllt den Krater eines uralten Vulkans

 

   Östlich von   CATEMACO  am Seeufer      (VERACRUZ)

    LA JUNGLA                 XE29C

   Δ ktdws !!    (18°26'41"N  95°04'03"W)    @350m    32°C / 19°C  

   Wiese im Urwald - Sanitarios ok - erfrischender Mineralwasser-Pool

   Schwimmsteg in den See  -  Kajaks & Boote zum Ausleihen

   Die besten Duschen (auch heiß) seit langem ...

 

Noch vor dem Hellwerden legt der Urwald los:

Großalarm der 'Baumhühner' - im Hintergrund die Brüllaffen

 

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Fahrt zur Karibikküste

LA JUNGLA - CATEMACO >MEX180 - MINATOTLÁN >MEX180D  - VILLAHERMOSA  >MEX180 - Strand westl. FRONTERA

Anfangs durch hügelige Vulkanlandschaft - dann in die Ebene mit viel Zuckerrorohr, Weideflächen und Sümpfen - in Villahermosa 37°

 

PLAYA MIRAMAR    westlich von FRONTERA

   Westlich von FRONTERA an der MEX180  (TABASCO)

    PLAYA MIRAMAR                 XE44CW

   Δ f     (18°29'49"N  92°46'59"W)    @1m    29°C / 21°C  

   Am Sandstrand  -  Wochenende mit zahlreichen Tagesbesuchern

Halbsonne                                                                                                                   'Glutäugiges PEMEX-Monster'

............................................................................................................................................................................................................................................................................

  An der Küste entlang - über zwei Mautbrücken 
 
  PLAYA MIRIMAR - FRONTERA - CIUDAD DEL CARMEN - ISLA AGUADA 
  (MEX180)
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 'Rennkäfer' in Ciudad del Carmen

 

 HOTEL & CAMPING FREEDOM SHORES   (CAMPECHE)

 

   ISLA AGUADA  MEX180   (CAMPECHE)

    HOTEL & CAMPING FREEDOM SHORES                XE45C

   Δ ktdwsi !    (18°46'57"N  91°29'42"W)    @3m    29°C / 21°C

   Unter Schattenbäumen - Vorsicht Kokospalmen!

   Schmaler Strand - Wasser 27°

  

   Kolibris

  Wuseliges Strandleben an einem Sonntag

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 27. März - 03. April 2017

 Durch das Buschland von YUCATAN  nach

 

 EDZNÁ   (Campeche)

 

  =  Bedeutende Maya-Stadt, besiedelt seit etwa 600 v.Chr.

  =  Blütezeit zwischen 600 und 900 n.Chr.

  =  Um 1500 n.Chr. verlassen, wieder entdeckt 1907

  =  Außergewöhnlich in ihrer geschlossenen Form

   

 

 Eigentlich wollten wir nach der Besichtigung in STA. ELENA  bei  SACBE BUNGALOWS  unser Nachtlager aufschlagen - leider zur Zeit geschlossen.

 Also zurück an die Küste südlich von CAMPECHE zum  CLUB NAUTICO  -  auch nicht in Betrieb.

 

 Ein paar Kilometer weiter ein Tor mit Schild:  Schildkrötenschutzgebiet - Eintritt und Campinggebühr bezahlen - fertig!

 

  An der MEX 180 südlich von CAMPECHE   (Campeche)

  PLAYA SAN LORENZO          XE46C

  Santuario de la Tortuga Carey

  Δ k   (19°45'55"N  90°39'05"W)  @4m   28° / 23°

  Zwischen Palmen und Palapas

  Die Schildkröten kommen erst im Mai

 

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 Wieder durchs Landesinnere mit Halt in 

 HOPELCHÉN

  HOPELCHÉN, ein ländlicher Ort

  mit einer deutschstämmigen MENONITEN-Gemeinde

 

  Die Männer erkennbar an Latzhosen und Stetson-Hüten,

  die Frauen tragen lange dunkel-geblümte Kleider und bänderverzierte Strohhüte.

 

  Ein Gespräch mit ihnen ist nicht einfach, denn sie sprechen Plattdeutsch ...

 

 Für die Mayastadt  UXMAL  ist es uns jetzt am Nachmittag viel zu heiß  (38°)

 wir verdösen also den Rest des Tages am nahe gelegenen Restaurant  & Trailerpark

 

  An der MEX261 nur 4 Kilometer nördlich von UXMAL

  CANA-NAH                     XE46C

  Restaurant & Trailer Park  

  Δ ktdws   (20°23'53"N  89°46'05"W) @43m

   37° / 21°

  Im Schatten großer Bäume  -  gutes Restaurant

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

     Tag der Maya-Städte  -  frühmorgens

 

    UXMAL   -  ein Weltkulturerbe

 

     

  = Erste Besiedelungsspuren um 400 v.Chr.

  = Blütezeit des Stadtstaates zwischen 800 und 1000 n.Chr.

  = Unter dem Regenten  CHAN CHAAK lebten in UXMAL um 900 n.Chr.

     etwa 20.000 Menschen

  = Mit den kleineren Maya Siedlungszentren der Umgebung

     war man durch aufgeschüttete Straßen verbunden

 

 

 

 

  Haus des Zauberers

           

           

           

    Schlange mit Rassel

           

          

 

 

 
   Nicht weit entfernt
 
    KABÁH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        

 

  Weiter durch Buschland nach Nordwesten

 

  Das Kakaomuseum an der MEX261 hat zu  -  schade!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Mayastadt   LABNÁ

 Zwischen riesigen Bäumen strahlt sie viel Stimmung aus ...

 

       

  

 

 

 Kurz vor unserem Tagesziel  CUZAMÁ  liegt

 

 MAYAPÁN

 

           

                                                                                                                                                                          Regengott  CHAAC

 Am späteren Nachmittag treffen wir in   CUZAMÁ   ein.

 Allerdings ist die Zufahrt zu unserem Übernachtungsplatz wegen Straßenbauarbeiten gesperrt.

 Gegen ein Trinkgeld zeigt uns ein hilfsbereiter Tuk-Tuk-Taxler die weiträumige Umfahrung durch den Busch ...

 

  Südlich von   CUZAMÁ   bei San Eulogio

  Parkplatz der    COOPERATIVA LES 3 CENOTES             XE47CW

  Δ ftdb  (20°43'24"N  89°19'12"W)   @15m     37° / 22°

  Etwas Schatten  -  Wir sind schon spät dran und ...

  ... am Morgen sei es bei der Tour zu den Cenoten eh ruhiger, meint das freundliche Personal.

  Zum Dunkelwerden kommt der aufmerksame Nachtwächter

 

   

          Hier am 'Feldbahnhof' beginnt die mehr als dreistündige Tour durch ehemaliges Sisal-Anbaugebiet.

          Kilometerweit geht's auf der Feldbahn und abschnittsweise - wenn die Schienen fehlen - mit dem Moto-Taxi durch den Busch

          Bei Gegenverkehr wird das Wagerl (muy rustico) einfach von den Geleisen gehoben, die schon vor zweihundert Jahren verlegt wurden.

 

       

   

 Durch enge Spalten und auf senkrechten Leitern geht's hinunter zum Badespass pur im glasklaren Wasser der drei gewaltigen Kalkhöhlen.

 

 IZAMAL      (Yucatan)

 

  In  IZAMAL   (Yucatan)

  HACIENDA HOTEL SANTO DOMINGO               XE48C

  Δ ktdwsi    (20°55'45"N  89°00'30"W)    @14m      38° / 24°

  Etwas Schatten - Besitzer Harald Eder (Österreich)

  Strom und Internet kosten extra  -  Moskitos

  Nur ein ¾ Kilometer bis zum Ortskern

 

 

 

 

 

 

   Auf der   KINICH KAK MOO   -   Yucatans größte Pyramide

 

 

  Convento de San Antonio de Padua

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

    Nach Osten in Richtung VALLADOLID
 
 
    Auf etwa halber Strecke liegt an der MEX180 das Dorf  YOKDZONOT
 
 
    Um die große offene Cenote eine schöne, weiträumige Anlage mit vielen Bäumen 
 
   
    Badepause:
 
    Eintrittberappen - Duschen - Toiletten - Restaurant - Zipline - Schwimmwestenpflicht
   
   
  
    Camping ist leider nur für Zelte möglich ...

 

 

 

 

 

 In der Nachmittagshitze vorbei an der berühmten Mayastadt  CHICHÉN ITZÁ

 bis  SUYTUN  -  hier werden wir das Wochenende verbringen.

 

 

 
   Östlich von  VALLADOLID  (Yucatan)  an der MEX180

  SUYTUN  CABAÑAS  Y  RESTAURANTS  &  CAMPING             XE49C

  Δ ktdwsi !   (20°41'50"N  88°07'29"W)   @22m    36° / 24°

  Zum Erholen:  Mit gekiesten Schattenplätzen und großem Pool & Restaurant

  Zwei Cenoten auf dem Grundstück - eine davon zum Schwimmen

 

   Auf dem Platz - mit ihrem kalifornischen Van:

   Andrea aus Augsburg und Sebastian aus München  -  nette Gesprächspartner

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 Nach dem Wochenende wieder zurück nach

 

 CHICHÉN ITZÁ    (Yucatan)     -      Weltkulturerbe      (Stadt der Itzá am Rand des Wassers)

 

 Auch auf dem Ausgrabungsgelände:  Ein riesiger 'Jahrmarkt für Souvenirs' mit

 "... small price one dollar ... small price one dollar ... small price one dollar ...small price one dollar ... small price one dollar   ..."

 

                                                                                                                                                                   Plattform der Adler und Jaguare

                                                                                                                                                                    KUKULKÁN, das Wahrzeichen von Chichén Itzá

 Der Platz der tausend Säulen                                                                                          Die Spieler waren gepanzert, denn der Kautschukball wog rund 4 Kilogramm

Typisches yucatekisches Haus                                                                                       Gefiederte Weltenschlangen

 

  =  Um 500 n.Ch. erstmals besiedelt durch die Itzá-Mayas

  =  Vor 700 aufgegeben

  =  Um 1000 wieder besiedelt

  =  Spätestens 1400 endgültig verlassen

  =  1533 durch die Spanier besetzt

  =  Erste Grabungen 1841

  =  Umfangreiche Ausgrabungen und Rekonstruktionen 1923 - 1943

  =  Seit 1988  UNESCO Weltkulturerbe

 

 

 

 

 

 

 Wir haben genug von diesem Rummel und machen uns auf der MEX180 auf den Weg

 nach  PUERTO JUAREZ  nördlich von CANCUN

 

   Nördlich von CANCUN   (Quintana Roo)  in PUERTO JUAREZ

  TRAILER PARK MECOLOCO             XE50C

  Δ ktdwsi   (21°12'45"N  86°48'12"W)   @4m    30° / 28°

  Schattenbäume - grüne Wiese - alles in Ordnung

  Auf der Fahrt nach Süden

  gönnen wir uns noch die mehr als 20 Kilometer der Hotelzone Cancun's

 

  PUERTO JUAREZ (MEX180) - HOTELZONE  >MEX307  - PLAYA DEL CARMEN -  

  AKUMAL

 

   Unterwegs schauen wir uns ein paar Campingmöglichkeiten am Strand an, die uns aber  

   allesamt nicht überzeugen.

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

   Nördlich von AKUMAL an der MEX307     (Quintana Roo)

  CAVELANDS IN THE JUNGLE                              XE51C

  Δ ktdws !   (20°21'04"N  87°21'30"W)   @9m    33° / 27°

  Standplatz direkt neben einer Cenote - alles prima in Schuss

  Viele Fledermäuse  -  Dachluke schließen wegen ihrer Hinterlassenschaften!

  Nur für kleinere Fahrzeuge - Besitzer Don Renzi ist Holländer

  Ein Platz zum Verweilen!

 

 -  Kolibris, Papageien und viele Schmetterlinge

 

¡ALARMA, ALARMA  -  RATÓN A BORDO!

Seit ein paar Tagen steht fest:

 

Wir haben mal wieder eine Maus im rollenden Haus.

Leider können wir unsere Mausefalle nicht finden.

Die Ersatzfalle - Hightec-Klebstoff aus dem Supermarkt - hält nur ein paar Fellteile aber nicht den Eindringling fest.

Mit Don Renzi's Leihfalle hat's geklappt  :-)

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 TULUM     (Quintana Roo)

 Meistbesuchte Ausgrabungsstätte Mexikos

 

 

  =  Frühestes Zeugnis 564 n.Ch.

  =  Blütezeit 1200 - 1400

  =  Wichtiger Maya-Seehafen an der Ostküste Yucatans

  =  1518 erstmals von den Spaniern von See aus gesichtet

  =  Erste Grabungen und Restaurierungen  1916-22

 Nur ein paar Kilometer südlich von TULUM,

 nachdem man die Hotelzone hinter sich gelassen hat, beginnt die

 

 BIÓSFERA SIAN KA'AN   -   Mit mehr als 5.000 km² Mexikos größtes Naturschutzgebiet

 Parkeintritt entrichten - campieren erlaubt

 

       

   Die Strasse nach PUNTA ALLEN geht durch die

  BIÓSFERA SIAN KA' AN     (Wo der Himmel geboren wurde )                XE52W

  Δ k !   (19°57'03"N  87°27'40"W)   @4m    31° / 26°      Wasser 29°

  Neben zerfallenen Häusern - Schattenpalmen - etwas Müll - frische Meeresbrise

  Hier kann man bleiben ...

 

 

 

 

  Draußen am Riff brechen großen Wellen

  Das MAYA-RIFF reicht mit Unterbrechungen bis nach Honduras und

  ist das zweitlängste der Welt.

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 Südwärts in Richtung CHETUMAL, der Hauptstadt von Quintana Roo

 Aber erst mal zurück nach TULUM  >MEX307  -  FELIPE CARRILLO PUERTO  -  CAFETAL

 

 Abstecher nach Osten an die Küste bei MAJAHUAL, finden aber nix Passendes zum Übernachten,

 zurück auf die MEX307

 Nur noch wenige Kilometer bis zur Nordspitze der über 50 Kilometer langen

 LAGUNA  DE  BACALAR

 

   Von der MEX307 nach Süden etwa 4 Kilometer durch den Wald

   Abbiegen  bei  18°57'16"N  88°10'12"W

  LAGUNA AZUL                              XE53C

  Δ ktdb !   (18°55'30"N  88°09'58"W)   @7m    30° / 22°       Wasser 29°

  Cabañas - Restaurant - Camping - Kajak- und Kanuverleih - kein Strom

  Am türkisblauen klaren See  - ein Platz zum längeren Bleiben!

  Betreiberin Veronica spricht Englisch

 

 - Wir unternehmen eine lange Kanu-Tour

 - Zahlreiche Kolibris und mehrere Tukane in urwaldmäßiger Wildnis

 

  Seit ein paar Tagen türmen sich die Wolken - kräftige Gewitterschauer

  Für die Regenzeit zwar noch etwas zu früh ...

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

 Auf der MEX307 nach Süden, immer entlang an de LAGUNA BACALAR

 Südlich von BACALAR abbiegen zur  CENOTE AZUL und nur ein kleines Stück weiter

 zum  LOS COCALITOS  Campingplatz

 

   Etwas nördlich der CENOTE AZUL  (MEX307)

  LOS COCALITOS                             XE54C

  Δ ktdb   (18°39'07"N  88°24'32"W)   @2m    32° / 21°

  Mit Badestrand und Restaurant (guter Fisch) - Kajakverleih

  Toiletten und Duschen der einfachen Art

 

 

 

 

 

 

  Stromatoliten

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

11. -  19. April 2017

Zweitages Ruinen-Tour in den yucatekischen Urwald

und Badetage während der 'Semana Santa'

 

BACALAR (MEX307)   nach Westen  >MEX186 - UCUM - NICOLA BRAVO - XPUJIL - CONHUAS und zurück  (~ 600km)

 

Zuerst mal viele Zuckerrohrfelder, später Rinderweiden und immer wieder Hinweise auf Ausgrabungen.

Nur ein paar davon wollen wir besuchen

 

KOHUNLICH

Mit dichtem Urwaldgrün - viel Stimmung

 

      

 
       Text zu Kohunlich

                 

                                                                                                         Gut geschützt unterm Palmendach     -     die bemalten Figurenköpfe aus Kalkstuck

 

 

  Beim Dorf CONHUAS liegt die Einfahrt zu den Ruinen von CALAKMUL

  Weil es schon gegen 15 Uhr ist, kann man nicht mehr bis zu den Ruinen,

  die mehr als 60 Kilometer tief im Urwald stehen.

 

  Wir dürfen neben der Mautstelle übernachten,

  unternehmen aber noch einen Ausflug zu den nahen Ruinen von

 

     

 

  Östlich von CONHUAS an der MEX186, neben der Mautstelle

  MAUTSTELLE CALAKMUL                              XE55F

  Δ ftb   (18°32'18"N  89°53'59"W)   @   35° / 22°

  Außerhalb des Blickbereichs der Haupt- und Mautstrasse

  Nur ein paar Meter zu den Toilettenanlagen

 BALAMKÚ         (18°33'15"N  89°56'33"W)

 

  

                                                                  Ein Wärter öffnet uns den verschlossenen Bereich mit dem 'Krötenmonster' aus Kalkstuck

............................................................................................................................................................................................................................................................................

 Kurz nach Sonnenaufgang fahren wir zu den Ruinen

 Straßenmaut und Eintritt

 

 CALAKMUL  -  Weltkulturerbe    (Campeche)   (18°06'53"N  89°48'04"W)

 und

 BIÓSFERA CALAKMUL

 

 

Zuerst 20 Kilometer auf guter Teerstrasse,

dann eine Kontrollstelle, bei der man registriert wird.

Ab hier ist die Mitnahme von Haustieren verboten!

 

Danach wird die Strasse schmal und abschnittsweise schlaglöchrig.

Rund 1 ¾ Stunden dauert die Fahrt durch verfilzten Dschungel.

 

 

 

 

 

 

 Bienenkasten

 

 

Viechereien rund um CALAKMUL

 

Kolibris - Papageien - Spechte

Fasane - Pekari - Oachkatzl

Langarmige, schlanke Affen - Brüllaffen

Tukane - Arguti - zahlreiche kleine, bunte Vögel

viele Schmetterlinge - Baumhühner

eine Fledermaus 'beschnuppert' mich am Arm

kleiner Hirsch

 

Truthahn

 

 Weitläufige Anlage mit viel Urwald und Schatten

 Tag der Pyramidenbesteigungen

 

Pyramide III                                                                                                                  Blick von  III  auf  Pyramide II

Pyramide II

Pyramide I                 111 Stufen waren es dann bis oben, begleitet vom Brüllaffenchor

 

 

Für die Rückfahrt haben wir uns noch ein paar Maya-Stätten aufgehoben

 

CHICANNÁ    (18°24'30"N  89°29'26"W)

 

 Liegt unweit der MEX186  -  auf dem Parkplatz könnte man übernachten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Boca de Serpiente

 

 

 XPUHIL    Cola de Cato

 direkt im Ort  XPUJIL  gelegen

 

 

 

Xpujil

 

 

 

 

 

 

 

In zügiger Fahrt geht's auf der gut ausgebauten MEX186 wieder nach Osten

 

An der LAGUNA BACALAR  wollen wir uns einen Platz

für die 'Semana Santa' - die Osterwoche suchen.

 

 

Am nördlichen Ortsrand von  BACALAR werden wir fündig

 

   BACALAR an der Uferstrasse     (Quintana Roo)

  JARDIN DE VENUS                                   XE56C

  Δ ktdwsi !   (18°41'26"N  88°23'08"W)   @5m    32° / 20°

  Kleiner Camping direkt am See - wir stehen auf dem gekiesten Parkplatz

  Einfahrt nur 2.80m hoch bei Hausnummer 1239 (kein Namensschild)

  Küchenbenutzung - Schattenbäume - Besitzerin Olga spricht gut Englisch

  Bootstouren  - zum Ausleihen: Zelte - Fahrräder - Kajaks

 

 

 

 

 

 Für mehrer Tage unser Badestrand

BACALAR

 Festung der Spanier gegen Piraten

                                                                                                                                                                                   Menoniten  -  Möbelverkauf

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Besuch im Museum von

CHETUMAL

 

 

 

 

 

 

 

        

          

 Im Innenhof ein CEIBA  -  der heilige Baum der Maya

 

   Nördlich von CHETUMAL in CALDERITAS     (Quintana Roo)

  YAX HÁ    CAMPING & TRAILERPARK                                XE57C

  Δ ktdbsi !   (18°33'39"N  88°14'57"W)   @10m    32° / 26°     Meer 27°

  Auf Wiese unter Palmen - eigener Strand - Cabañas - Restaurant

  An den Stellplätzen kein Wasseranschluss

  Zum längeren Bleiben ...

 

   Auf dem Platz auch ein paar US-Riesenwohnmobile (bis 13 Meter !),

   die schon hin und wieder mal ihren Generator brauchen.

 

 

    Ein wasserreiches Tropengewitter zieht durch.

 

 Die Innenraumbatterien schwächeln schon seit einiger Zeit.

 Also rein nach CHETUMAL und bei AUTOZONE zwei neue gekauft. Für die alten Akkus gibt's Bares zurück: 500 MXN - nicht schlecht!

 Noch ein paar Sägearbeiten damit sie auch Platz haben, nach gut zwei Stunden schaut es deutlich besser aus für die Bierkühlung ...

 ... und das alles während eines tropischen Gewitters!

............................................................................................................................................................................................................................................................................

 Ausreise nach Belize über SUBTENIENTE LOPEZ

 = Ausreisestempel  und Ausreisegebühr  2 x 500 MXN  -  fertig!

 

 INHALTSVERZEICHNIS  NORDAMERIKA       SEITENANFANG      WEITER ZU   BELIZE

 ENDE --- NORDAMERIKA --- Σ 80.180 KM --- MEXIKO II. --- Σ 4.340 KM --- TEIL 1 --- Σ 4.340 KM ----------------------------------------------- FUNK: Σ 00 --- ΣΣ 00 QSOs --------