PROJEKT   Besucherzaehler   2m  EME    © VB

   
Was sich kürzlich getan hat . . .    21. Januar 2021

 

 
        

2020 - JULI

 
So fing alles an ...

  Nächstes Jahr geht's wieder zurück zum alten QTH nach Tittmoning  JN68jb.
  Leider wird es dann wegen der
Lage im Tal nicht mehr so gut klappen auf Kurzwelle ...
  Aber EME könnte trotzdem ganz ordentlich funktionieren, meint
  mein Freund Robert DL6MFK, der seit Jahren eine stattliche EME-Anlage betreibt.

  Konzept:
   = Eine Zweiergruppe mit 6m langen Yagis (horizontale Polarisation) und
   = eine weitere Zweiergruppe mit vertikaler Polarisation (maximale Höhe über Grund 9,50m)
   = Rotor G-5500 mit ERC Interface und Software
PST von YO3DMU  
   = Gittermast 8,50m (damit ich über das eigene Haus komme) mit Schlitten (Service vom Boden aus!) abgespannt und ohne Fundament.
      Die vier Abspannungen werden so ausgeführt, dass der Schlitten problemlos bis auf eine Höhe von rund 2.50m über Grund
      herunter gefahren werden kann. Also ungefährliches Arbeiten von der Stehleiter aus ...
 

............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................... 

  Materialbeschaffung:
  Von Funkspezi Hartmut, DM5TI erfahre ich, dass er eventuell seine EME Anlage hergeben würde.
  Nach einer unterhaltsamen Ortsbesichtigung steht fest:
  Ich bekomme die Empfangsanlage zu einem Freundschaftspreis:

  = 2x M²12 Elemente mit Phasenleitungen und Splitter
  = Vorverstärker von HA8ET und
Koaxrelais
  = G-5500 Rotor mit ERC-Interface und Steuerkabel
  = Sehr stabiles Antennengestell (Eigenbau DM5TI)
     und zahlreiche weitere hochwertige Montageteile ...

  Was noch zu besorgen ist:

  =
2 x 10 Element (6m lang) aus SP nach DK7ZB - die 2M12 wird erweitert auf Vertikal
  = Endstufe LDMOS  1kW  von R3KBO  -  eingetroffen im November

    
  = 2 x Koaxrelais 
CN600, besser CZX3500 von TOHTSU - eingetroffen
 
= Plattformen für Rotor und Oberlager  -  von DL6MFK  - TNX!
  = Antennenschlitten  -  Eigenbau mit Hilfe von Robert, DL6MFK  und massiven Profil-Aluschienen von DC5ME, Matthias -
TNX!
 
= 17m Koaxkabel  CELLFLEX LCF 12-50  -  aus meinem Fundus  oder ECOFLEX 15
  = Eventuell Transverterbetrieb mit meinem IC-756PROIII und dem Umsetzer von UT5JCW,
  = oder Betrieb mit meinem IC-7000, das ja auch Crossbandbetrieb kann.


2020  - JULI     GITTERMAST

  Ein paar Vorüberlegungen:

  = Kurbelmast mit 10m  > Kopflast meistens zu gering
  = Teleskopartige Rohre zum Auseinanderschieben  > vom Gewicht her nicht leicht zu handhaben und man wird ja nicht jünger
  = Holzmast mit Schlittensystem  > hat durchaus seine Vorteile, vor allem optisch, aber wie sieht es bei Dauernässe aus?
 
  Durch Zufall sehe ich, das bei Robert ein altes, nicht mehr unbrauchbares Förderband herumsteht.
  Es soll demnächst verschrottet werden.
  Rechteckige Gitterkonstruktion mit  ~ 28 x 50 cm - Gesamtl
änge ca 14m,
  Wenn alles Unnötige abgetrennt und ein paar Teile ergänzt werden,
  habe ich einen stabilen Mast für den Antennenschlitten ... 
Danke Robert!



                                                                                          An die Arbeit, bei hochsommerlichen Temperaturen!


Förderband: Zwar schon einige Jahre auf dem Buckel
und nur etwas angerostet.



Ganz unten links und rechts die T-Gleitschienen zur Höhenverstellung:
Sie sollen die Antennenschlittenführung werden.



Demontage mit der Flex und schwerem Gerät ...




Die Deichselhalterung wird zur Aufstellachse umgebaut.




Die Bodenstützen bleiben zur Stabilisierung des Mastfußes dran.



Der untere Abschnitt (Motor, Getriebe und Antriebswalze)
kommt weg ...

2020 - AUGUST 


... und der obere Teil (Walze und Bandspanner)
wird heraus geschnitten.
 
DL6MFK - TNX!




Alles Unnötige ist nun weg ....
... und schon schweißt Robert die Verlängerung der T-Schlittenschienen an.
 
TNX!

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Oberlager mit Plattform, hier noch im 'Altteilelager'
an einem altem 'Rohrmast-Schlitte
n' ...  TNX Robert!


... nun bereits heraus geschnitten.
Jetzt nur noch reinigen, ausbessern und ausrichten.
 
Eine der zusätzlichen Querstreben zum Fixieren der Schienenbreite ...

 
Der Mastfuss mit dem Anfang der Schlittenschienen

 
Probeeinbau einer Schlittenkufe
und weitere Grundierungs- und Schweißarbeiten ...

 
Fräsen von Langlöchern zum genauen Einstellen
der Schlittenspur - TNX Hermann, DO5HT


Malerarbeiten - dunkelgrün ...



Eine alte Bodentankabdeckung wird zur Mastbasis ...
... wird später mit Splitt abgedeckt.


Mastfuß mit Bohrungen für die Achse und
und Winkeleisen für die Erdanker (4 x Gewindestangen
18mm 1m lang)

... kürzlich eingetroffen: 2m-Transverter aus
UT

... demnächst  Reisepause


2020 - NOVEMBER
 
                                                                                                           Tests und Planungsarbeiten . . .

 
 
= EME-Software
   - Installation von  WSJT 10  und terrestische Testsendungen.
 TNX DL6MFK, Robert
   - Der TRX IC-7000 bekommt ein  USB Interface III  von microHAM.
   - Rotorsoftware  PstRotator: Test des Zusammenwirkens von Software, Interface  ERC-M  und Rotor  G-5500.
   - HalloSat 554: Installation und Test der Satellitensoftware . HalloSat wird leider nicht mehr offiziell angeboten.  TNX Robert und Gerd
   -
Anbindung an SPACE TRACK für das Auffrischen der Keplerdaten und an Logger32 zur Übermittlung von QSO-Daten.

= Antennen
   - Planungen für das Ergänzen und Umbauen der beiden 2M12  für Vertikalbetrieb.

   - Das Tragrohr muss etwas verlängert werden - etwa 20cm.
   - Umschalten der Polarisation:   TX-H  RX-H   /   TX-V  RX-H  /  TX-H  RX-V  /   TX-V  RX-V   
     Anregungen von DL6MFK, der bei der Togoexedition 5V7D ein derartiges System im Einsatz hatte.
  -  Zweiter Anpasstopf für die Vertikalantennen - Spende von DL6MFK, Robert! TNX
 
  -
70cm-Antenne für SAT-Betrieb: Vorplanungen für die zusätzliche Montage
    Von Robert bekomme ich eine 70cm-Antenne mit 6m-Boom - die werde ich wohl etwas kürzen.  TNX

= UHF-PA
  - Planungen für eine UHF-Endstufe mit 500 Watt Ausgangsleistung. 
  - Aufgebaut mit zwei Baugruppen eines ehemaligen TV-Senders mit je 2 x BLF861A  ( ~ 35€ je Modul)
  - Stromversorgung mit drei in Serie geschalteten und auf 11 Volt reduzierten Schaltnetzteilen mit je 40 A
  - Combiner  / Splitter  (4-fach) vom gleichen Hersteller - eingetroffen zusammen mit dem zweiten PA-Modul

  - Ein Umfangreiche und gut beschriebene Umbauanleitung findet man bei Helmut, DF1PU



2020  -  DEZEMBER

Rund um die Anschlussdose der Vertikalantenne


   Original Anschlusseinheit der 2M12 von M²







Anschlussdose für den Vertikalstrahler - elektrisch ähnlich 2M12
   - IP65  64x58x30
   - Würgenippel 12mm für den 6mm-Strahler
   - N-Buchse
   - Deckel mit Dichtung
   - RG-6 (Belden 75Ω) für die λ/4  Umwegschleife
   - F-Buchsen und Stecker
   - Übergang auf das Boomrohr (grüne Hydraulikhalterung) - wird noch angeklebt.

Passgenaue Masseflächen für die Antennenanschlussboxen
aus zweiseitig kaschiertem Epoxy

Gezeichnet und gefräst (CNC) von Werner, DL9MBI  -
TNX!



Probeaufbau
Antennen Anschlussbox mit den Bohrschablohnen


Bei den normalen N-Buchsen sind die Gewinde zu kurz,
es werden Buchsen mit langen Gewinden und Dichtungsringen verwendet.



Strahlerelement
Die Strahlerhälften (6mm) bekommen eine zentrale Bohrung (1,5mm)
in welche ein versilberter Kupferdraht eingepresst wird.

Gegen Korrossion kommt vorher säurefreie Vaseline ('Wählerfett') ins Bohrloch.

Strahlerhalterung
Buchsen aus Spezialkunststoff (tnx DL6MFK) für das 6mm-Strahlerelement
werden in den Würgenippel eingepresst und passend zugeschliffen.



Grundplatte Anschlussbox
Das vorgesehene Kunststoffteil erweist sich als ungeeignet.
Nun ein 5mm dicker Alustreifen mit Nut für die Auflage am Boomrohr
geklebt mit Spezialkleber (tnx DL6MFK).
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Weitere Materialbeschaffungen ...     Die Alustäbe 5mm und 6mm sind eingetroffen √  Die Schaltnetzteile für die UHF-PA sind da
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Interessante Umbauanleitung, gefunden bei DL2OBC


UHF-PA Baugruppe von Plisch (2 x BLF861A)  470-860MHz  33 Volt  250 Watt out

Nur einige wenige Kondensatoren sind zu ändern,
dann stehen für 70cm bis zu 18dB Verstärkung zur Verfügung


Wilkonson UHF Splitter / Combiner

aus einem Plisch TV-Sender passend für vier UHF-PA Baugruppen.

Rechts oben der Abschlusswiderstand mit 47 Ohm

Der Frequenzgang kann durch das Hinzufügen von Kapazitäten
in Form von kleinen Blechstreifen in den Bereich
von 430 - 440 MHz verschoben werden.

Wilkonson UHF Splitter / Combiner
Anpassung gemessen mit NanoVNA-F 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rohentwurf Umschaltbox für TRX

Umschaltrelais  2m / 70cm am Ausgang des IC-7000
1 x IN  4x OUT

Relais: MATSUSHITA  RK1-12V  
 
10Watt Schaltleistung @ 1.2GHz/50Ω - Isolation 60dB @ 1.5GHz - Dämpfung 0.3dB @ 900MHz


Mechanischer Entwurf

Einbau in ein Weissblechgehäuse zusammen mit einem Eigenbau Diplexer
nach HB9ABX







2m-70cm Diplexer (HB9ABX) Messaufbau
Die beiden RK1-Relais sind direkt an die BNC-Buchsen angelötet

2m Tiefpass  -  70cm Hochpass


Abgleich mit dem nanoVNA

435 MHz  VSWR 1.04 (S11)  Dämpfung 0.8dB (S21)
145 MHz  VSWR 1.04 (S11)  Dämpfung 0.3dB (S21)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
   
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Test:  VHF-PA am Lastwiderstand 

Die maximale Leistung wird ohne Weiteres erreicht.
 ...
... auch einen Film zur PA gibt es.

Sehr übersichtlich aufgebaut, die PA von eb104.ru

Vorher aber noch den ACC-Stecker (IC-7000) des microHAM-Kabels
um eine Chinchbuchse für die PTT-Leitung erweitern.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Umbau der Rotor-/Oberlagerplattformen
für die Rohrklemmen und das Alu-Teleskoprohr (60mm/3m)
von Hartmut, DM5TI

Alu-Plattform für den Rotor G-5500
von Hartmut, DM5TI

2021  -  JANUAR
Stromversorgung  UHF-PA  30Volt

Die preisgünstigen Netzteile  S500-12 (12Volt/40A) haben einen
Eingangsspannungsbereich von 100 - 220V AC
Die Ausgangsspannung lässt sich auf ~ 10Volt herunterregeln.

Die Netzteile lassen sich sowohl in Reihe   3 x 10,5 = 31,5 Volt
als auch parallel schalten   2 x 40 A = 80 A
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Antennenbau ...

                        Bohren der 8mm-Löcher für die vertikalen Elemente

                      - mit einer Schablone den 90°-Versatz fixieren
                      - eine weitere Schablone zum Markierenden des Abstands
                      - 'körnen' mit einem 1mm Bohrer
         - in der Ständerbohrmaschine einrichten (Messingrohr)
         - mit einem 4mm-Bohrer (weicht nicht aus) die Rohre durch bohren für 8mm
         - die 8mm-Bohrung - für jede Seite getrennt,
            weil sonst das Bohrloch im weichen Aluminium 'ausleiert'
 
                     Die Elemente (2x12 - 5mm Alurundmaterial)
                       - abmessen (Originalelemente als Muster), markieren
                       - absägen, entgraten und beschriften
 

Kreuzschelle für die Antennenbefestigung
2x Aluwinkel 50x30x5  140 mm lang
4x Rohrschellen Edelstahl 45mm M8
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gehäuse für die Koaxrelais

Rohentwurf Koax-Umschaltbox

Oben: Die Vorverstärker für 2m und 70cm von HA8ET

Links 2m:  2x  CXZ3500 Relais - Rechts 70cm: CX520N Relais

Interne Verkabelung mit
Teflon-Koax RG142 sowie N-Stecker (crimp) und N-Flanschbuchsen (crimp)
Industriegehäuse  300 x 200 x 135

Halterungen für die Koaxrelais

Material: Doppelseitig kaschiertes Epoxid 1,5mm
Zur Befestigung wurden die Bohrungen für die Spulen verwendet.

Oben und rechts : CXZ3500  -  links: CX-600NC

Gegenplatte zur Verstärkung der Seitenwand ( Hintergrundfoto DM5TI )
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
   

Ein derartig umfangreiches Bauvorhaben lässt sich ohne die tatkräftige Unterstützung durch Freunde nicht verwirklichen.


Danke an

DC5ME Matthias · DL3MBG Christian · DL6MFK Robert · DL9MBI Werner
DO1FKP Franz · DO5HT Hermann