PROJEKT   Besucherzaehler   2m  EME    © VB

   

 

 
        

2020 - JULI

  So fing alles an ...

  Nächstes Jahr geht's wieder zurück zum alten QTH nach Tittmoning  JN68jb.
  Leider wird es dann wegen der
Lage im Tal nicht mehr so gut klappen auf Kurzwelle ...
  Aber EME könnte trotzdem ganz ordentlich funktionieren, meint
  mein Freund Robert DL6MFK, der seit Jahren eine EME-Anlage betreibt.

  Konzept:
   = Eine Zweiergruppe mit 6m langen Yagis (horizontale Polarisation) und
   = eine weitere Zweiergruppe mit vertikaler Polarisation (maximale Höhe über Grund 9,50m)
   = Rotor G-5500 mit ERC Interface und Software PST von YO3DMU  
   = Gittermast 8,50m (damit ich über das eigene Haus komme) mit Schlitten (Service vom Boden aus!) abgespannt und ohne Fundament.
      Die zwei Abspannungen und eine Abstützung werden so ausgeführt, dass der Schlitten problemlos bis auf eine Höhe von 2.50m über Grund
      herunter gefahren werden kann.
 

............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................... 

  Materialbeschaffung:
  Von Funkspezi Hartmut, DM5TI erfahre ich, dass er eventuell seine EME Anlage hergeben würde.
  Nach einer unterhaltsamen Ortsbesichtigung steht fest:
  Ich bekomme die komplette Empfangsanlage zu einem Freundschaftspreis:

  = 2x M²11 Elemente mit Phasenleitungen
  = Vorverstärker von HA8ET und Koaxrelais
  = G-5500 Rotor mit ERC-Interface und Steuerkabel
  = Sehr stabiles Antennengestell (Eigenbau DM5TI)
     und noch zahlreiche weitere Montageteile ...

  Was noch zu besorgen ist:

  = 2 x 10 Element (6m lang) aus SP nach DK7ZB
  = Endstufe LDMOS  1kW  wassergekühlt von R3KBO , welche um das ARDUINO-Projekt
     nach ON4EQ (PROJECTS  SOLIDE STATE PA CONTROL) ergänzt wird.
     Es sind nämlich noch so gut wie alle Teile von meinem LDMOS-PA-Bauvorhaben vorhanden .
  = 2 x Koaxrelais  CN600
  = Splitter - von DL6MFK - TNX!
 
= Plattformen für Rotor und Oberlager  -  von DL6MFK  - TNX!
  = Antennenschlitten  -  Eigenbau mit Hilfe von Robert, DL6MFK  und massiven Profil-Aluschienen von DC5ME, Matthias -
TNX!
 
= 15m Koaxkabel  CELLFLEX LCF 12-50  -  aus meinem Fundus

2020  - JULI     GITTERMAST

  Ein paar Vorüberlegungen:

  = Kurbelmast mit 10m  > Kopflast meistens zu gering
  = Teleskopartige Rohre zum Auseinanderschieben  > vom Gewicht her nicht leicht zu handhaben und man wird ja nicht jünger
  = Holzmast mit Schlittensystem  > hat durchaus seine Vorteile, vor allem optisch, aber wie sieht es bei Dauernässe aus?
 
  Durch Zufall sehe ich, das bei Robert ein altes, nicht mehr gebrauchtes Förderband herumsteht.
  Es soll demnächst verschrottet werden: Rechteckige Gitterkonstruktion mit  28 x 50 cm - Gesamtlänge ca 14m,
  Wenn alles Unnötige abgetrennt und ein paar Teile ergänzt werden,
  habe ich einen stabilen Mast für den Antennenschlitten ... 
Danke Robert!



Förderband: Zwar schon einige Jahre auf dem Buckel
aber nur etwas angerostet.


Die T-Schienen links und rechts auf den unteren Rohren
sollen die Schlittenführung werden.


Demontage mit der Flex und schwerem Gerät ...




Die Deichselhalterung wird zur Aufstellachse umfunktioniert.



Die Bodenstützen bleiben zur Stabilisierung des Mastfußes.



Der untere Abschnitt (Motor und Antriebswalze)
kommt weg ...
2020 - AUGUST 


... und der obere Teil (Walze und Bandspanner)
wird heraus geschnitten - DL6MFK - TNX!




Alles Unnötige ist weg ....
Robert schweißt die Verlängerung der Schlittenschienen - TNX!

...............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Oberlager mit Plattform
an einem altem 'Rohrmast-Schlitten' ...  TNX Robert!


... heraus geschnitten,
jetzt nur noch reinigen und etwas ausrichten.
 
Eine der zusätzlichen Querstreben zum Fixieren der Schienenbreite ...

 
Mastfuss mit Schlittenschienen

 
Probeeinbau einer Schlittenkufe
und weitere Grundierungs- und Schweißarbeiten ...

 
Fräsen von Langlöchern zum genauen Einstellen
der Schlittenspur - TNX Hermann, DO5HT


Malerarbeiten - dunkelgrün ...


Eine alte Bodentankabdeckung wird zur Mastbasis ...
... wird später mit Splitt abgedeckt.

Mastfuß mit Bohrungen für die Achse und
und Winkeleisen die Erdanker (4 x Gewindestangen 18mm 1m lang)

... kürzlich eingetroffen: 2m-Transverter aus UT

... demnächst  Reisepause