uSÜDOSTEUROPA  2018 - II

................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

TEIL I

SLOWENIEN - KROATIEN - MONTENEGRO - ALBANIEN 1 - MAZEDONIEN - ALBANIEN 2 - GRIECHENLAND

TEIL II

GRIECHENLAND

TEIL III

BULGARIEN -

================================================================================================================================================================================================================================ 

 Zeichenerklärung

 Δ = Übernachtungsplatz      k = kostet     f = frei     t = Toilette    d = Dusche     w = Trinkwasser     b = Brauchwasser    s = Strom    i = Internet    ! = schön gelegen/angelegt

.............................................................................................................................................................................................................................................................................

 

Halbinsel

die LAKONISCHE MANI

 

Griechenland Mani  
















Auf der Ostseite der Lakonischen Mani nach Norden

aber nicht besonders weit,

denn bei der Fahrt zum Kap war uns eine Schotterstrasse aufgefallen ...

 

 Griechenland Mani
  Δ  westlich von PORTO KAGIO bei einer Kirche

   WEG ZUR KIRCHE

   f !  (36°25'40"N  22°28'53"E)      @100m     

    Schotterzufahrt - ebene Stellfläche - toller Fernblick

   Leicht bewölkt  -  30°C / 16°C

 

   






   Funk als
  
   SV/DJ8QP  > SVFF-0103 Notia Mani  -  KM16fk

 

Griechenland ManiCanmp Panorama

................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

      Lakonische Mani

     Auf Nebenstrassen an der Küste nach Norden  

Greichenland Mani Blick zurück Griechenland Bucht von Skala

     Blick zurück zu unserem Kircherl                                                                                     Bei SKALA

     Abstecher nach

     MONEMVASIA 

 Griechenland Monemvasia Felseninsel Der gewaltige Felsen mit Festung und Dorf,

nur über einen Damm erreichtbar,

wird auch das griechische 'Mont Saint Michel' genannt

 

Griechenland MonemvasiaGriechenland Monemvasia Siesta

Greichenland Monemvasia KerzenspendeGriechenland Monemvasia Dächer

Griechenland Monemvasia Blick zum MeerGriechenland Monemvasia Mauer

Griechenland Monemvasia Garten

................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Etliche Fahrstunden nach Norden durchs Hinterland und enge Dörfer.

Beim Dorf RICHEA zweigt eine 8 Kilometer lange, kurvenreiche,enge und geteerte Strasse ab, hinunter zum Meer.

Griechenland Richea Bucht
  Δ  nordwestlich von MONEMVASIA beim Dorf RICHEA

   FREIER CAMPING

   f !!  (36°51'33"N  23°02'18"E)      @2m     

    Kiesstrand - Klettergarten - glasklares mit Wasser 22°

   Sonnig mit Gewittereinlage  -  27°C / 20°C

 


    Reisepause ...








< Auch ein paar größere Campmobile haben sich herunter getraut


Griechenland Richea KletternGriechenland Richea Klettern#Griechenland Richea Klettern

   Internationale Kletterpartie: Polen, Frankreich, Griechenland, Bayern

................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Weiter nach Norden ...

Nach einer kurzen Etappe beginnt ein Waldgebiet mit Kiefern, Tannen und Steineichen.

Es liegt in einem großen Naturschutzgebiet und auch die Hochlage spricht dafür:

MAKE NATURE TO YOUR SHACK

 Griechenland In den Madarabergen      Funk als

    SV/DJ8QP  >   SVFF-0131  ORI ANATOLKIS   KM16kx





  Δ  in den Bergen nördlich von MONEMVASIA

   AM WALDRAND

   f !  (36°59'48"N  22°53'15"E)      @900m     

    Fester Untergrund - lichte Waldwiesen - Windschutz

   Leicht bewölkt  -  25°C / 15°C

 


< Meine 'Funkbude' - shack - mit  Radler-Doping

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

    An der Ostküste des Pelopones nach Norden

   Viele kleine Ortschaften schöne Buchten, aber meistens nur vom Wasser aus erreichbar.

  

     Beim Dorf   TIROS   ein Schild

  Δ  etwas nördlich von TIROS

   ZARITSI CAMPING

  ktdwsi !  (37°16'34"N  22°50'24"E)      @3m     

    Schatten - Kiesstrand - Waschmaschine - frisches Brot

    Wasser 24°  -  sonnig   -  31°C / 22°C

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

   

     EPIDAURUS     Weltkulturerbe

 

Griechenland Epidaurus Theater

12.000 Besucher hatten hier Platz

    MUSEUM

Griechenland EpidaurusGriechenland Epidaurus

Griechenland Epidaurus In seiner Glanzzeit war EPIDAURUS,

wegen der zahlreichen Heilungen, bis ins ferne Rom berühmt.




Der Legende nach ist

ASKLEPIOS der Sohn von Apollon und Koronis.

Bei seiner Geburt wurde Koronis vom Blitz getroffen und starb.

Apollon brachte seinen Sohn daraufhin auf den Berg Pelion,

wo der Heiler Chiron dem Jungen in der Heilkunst unterwies.











< ASKLEPIOS

 

   Rundgang 

Griechenland EpidaurosGriechenland Epidauros

Stadion  -  Startvorrichtung für die Sprinter

Alt - neu - aufgebaut

   Akanthus - Die Blätter waren Vorbild für die Ornamente an den korinthischen Säulen

................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

   
    Viel Kultur, deshalb einen Abstecher nach Süden in die Natur


   Funk als SV/DJ8QP

   SVFF-0133 PROFITIS ILIAS
  Δ nördlich von  KRANIDI

   OLIVENHAIN

   f !  (XX-XX)      @200m     

    Auf einem Hügel zwischen Oliven - mit Weitblick

    Sonnig  -  29°C / 19°C

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

   Am nächsten Tag wieder nordwärts  -  nach MYKENE ...

 

    ... nicht mehr weit bis MYCENAE                                                                                     Die ersten 'Ruinen' tauchen auf ...

 

    MYKENE   Weltkulturerbe

    MUSEUM

Votivgaben

  

    Zu den Ruinen ... 

  Der Burgberg ist zwar imposant,

aber größtenteils nur noch ein großes Trümmerfeld.




Laut Homer wurde MYKENE

von Perseus, dem Sohn von Danae und Zeus gegründet.


Perseus' größte Heldentat bestand darin,

die grässliche, schlangenhaarige Meduse getötet zu haben.






< Gut erhalten, das LÖWENTOR
 

Rundgrab-Anlage

    Gegen Mittag treffen wir am   KANAL VON  KORINTH  ein 

     Und gleich wird was geboten!

Senkbrücke

6 Kilometer lang, 23 Meter breit und bis zu 90 Meter eingetieft.

67 nach Christus von Kaiser Nero begonnen, 1893 von Franzosen fertig gestellt.

 

  Über LOUTRAKI  weiter und schon bald bringen uns zahlreiche Serpentinen hinauf

   in das GERANIA GEBIRGE.

   Nach knapp zwei Stunden stehen wir an einer Waldwiese im Schatten von Kiefern und stacheligen Steineichen.

 

  Δ  in den Bergen nördlich KORINTH / LOUTRAKI

   AM WALDRAND

   f !  (38°01'29"N   23°00'27"E)      @550m       

    Zufahrt mit Bodenfreiheit

    Leicht bewölkt  -  28°C / 15°C


     Erst mal Stühle, Tisch und Hängematte herrichten - Kaffepause, dann

   
    Funk als

   
    SV/DJ8QP  >  SVFF-0114 ORI GERANIA   KM18ma

Über Hinterlandstrassen umrunden wir weitläufig die Bucht von KORINTH bis es hinauf geht in das ELIKON Gebirge.

 

 

Auf der Passhöhe viele Windgeneratoren und dann, zu unserer Überraschung,

eine großesWaldgebiet mit Tannen und gut verteilt entlang der Strasse weit über tausend Bienenstöcke.

 

Auf dem Weg ins Tal ist schon von weitem eine Klosteranlage erkennbar.

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

      Kloster  OSIUS LOUKAS    Weltkulturerbe

 

    
 946 gegründet

1823 von osmanischen Truppen beschädigt

1943 bombardiert von der deutschen Wehrmacht









Bekannt für seine Mosaiken und Fresken
    

Decken-  und Wandfresken

Taufbecken

Decken- und Wandmosaike

 

=====================================================================================================================================================

  Nach nur wenigen Kilometern kommen wir am Marktflecken DISTIMO vorbei.

   Erst am nächsten Tag wird uns bewußt, dass hier vor fast 74 Jahren ein fürchterliches Verbrechen geschah.

 

DISTIMO, 10. JUNI 1944


Nach vorausgegangenen Kämpfen mit Partisanen

rückt noch am gleichen Tag eine SS-Panzereinheit in das Dorf ein

und ermordet als Vergeltungsmaßnahme


218 Dorfbewohner.


Vom Greis bis zum Säugling - kaum jemand entkommt.






< Das 2004 errichtete Denkmal  (Foto Internet)

 

=====================================================================================================================================================

Am frühen Nachmittag kommen wir in Delphi an. Es liegt an der steilen Südflanke des Parnass-Gebirges.

Die Hitze ist groß, der Kultur war schon genug für heute und Geist und Körper verlangen nach einer ausgiebigen Kaffepause

mit anschließender Hängemattenpartie.

 
  Δ  rund 4 Kilometer westlich von Delphi

   DELPHI CAMPING

   ktdwsi !  (38°28'44"N  22°28'26"E)      @340m       

    Tolle Lage mit Blick über das Tal - Pool

    Sonnig  -  31°C / 20°C

 

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

31. Mai 2018 - am frühen Morgen

DELPHI   Weltkulturerbe

   MUSEUM

Kampf des Olymps gegen die Riesen

   AGHIAS - mehrfacher Sieger der panhellenischen Spiele im Ringen und Boxen

    Wagenlenker

    In den Ruinen von  DELPHI

 

Theater mit Aussicht

Passgenau gearbeitet und auch noch beschriftet

 
STEIN DER SIBYLLE


Aus einer Spalte des Steins stiegen benebelnde Dämpfe auf.

Unter ihrem Einfluss erfolgte die meist vieldeutige Weissagung.




Es wird berichtet, dass zahlreiche der jungen Prophetinnen mit

ihrer 'Kundschaft' durchbrannten.

Der Rat von Delphi setze deshalb das Mindestalter für Sibyllen auf 50 Jahre fest.






.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Nach Norden wollen wir und

dorthin führt auch eine Strasse durch das PARNASSOS GEBIRGE

eine Skigebiet in einem Nationalpark

Auf der Hochfläche zahlreiche Hotels und Pensionen. Jetzt im Sommer ist's sehr ruhig.

 

Funk etwas abseits bei einem Kircherl

als SV/DJ8QP  >  SVFF-0012 PARNASSOS  KM18gu  @1250m

 

Unten im Tal dann die

 

THERMOPYLEN


zu damaliger Zeit eine nur wenige Meter breite Engstelle

zwischen dem Meer und steilen Felswänden.

Hier führte eine wichtige Verbindung nach Mittelgriechenland vorbei.

 

 
Am 11. August 480 v.Ch.


standen sich gegenüber:

Die Griechen unter Leonidas mit 6.200 Mann und

die Perser unter Xerxes mit mindestens 50.000 Mann.

Drei Tage konnten die Griechen der Übermacht standhalten.

Durch Verrat erfuhren die Perser von einer Umgehungsmöglichkeit über die Berge

und gelangten so in den Rücken der Griechen.

Leonidas fiel im Kampf den die Griechen letztendlich verloren.


< Loenidas-Denkmal

Nur noch ein paar Kilometer ...

 
  Δ  westlich von LAMIA beim Dorf  AGIOS SERAFIN

   VENEZUELA CAMPING

   ktdwsi !  (s)      @3m       

   Viel Grün und Schatten - Küche - Strand - Brotservice

   Wasser 23° -  sonnig  -  30°C / 15°C

 




   Reisepause ...

.............................................................................................................................................................................................................................................................................

 

Von LAMIA nach VOLOS

 

 

Gegen Mittag

Funk aus einem Wald mit uralten Eichen

SV/DJ8QP   SVFF-0048  KOURI-ALMIROS    KM19ie

 

Am Nachmittag in VOLOS durch die Stadt und dann in unglaublich vielen Kurven den Berg hinauf

und noch ein gutes Stück auf einer Erdstrasse ...

 

  Δ  an der Strasse nach ZAGORA oberhalb von VOLOS

  WEG ZUM GIPFEL

   f !!  (39°23'01"N  23°01'47"E)    @1100m

   Steile Erdstrasse - am Waldrand mit Blick auf VOLOS

   30°C / 17°C













< Blick auf VOLOS

 

Auf der anderen Seite der PILION-Halbinsel die Überraschung!

Nicht trockenes Gestrüpp und Kiefern, sondern dichter und saftig grüner Laubwald mit plätschernden Bächen.

Und dann taucht am steilen Osthang

 ZAGORA

auf, die 'Apfelhauptstadt' Griechenlands.

Was für eine Vielfalt an Obst ...

               Alles ZAGORA ...

 

   Weiter auf PILION

   Δ in KATO GAZETA  südöstlich von VOLOS

   CAMPING HELLAS

    ktdwsi !  (39°18'37"N  23°06'29"E)      @5m       

   Terrassen mit alten Oliven - Sandstrand

   Wasser 25° -  sonnig  -  32°C / 20°C

 


Am nächsten Tag nochmal in die Berge und                                 

Funk als SV/DJ8QP   >   SVFF- 0240  OROS PILIO  KM19ii  >
 




 
 

Nach langer Kurverei

über die Berge

durch enge Dörfer, auf Schotter, staubigen Erdwegen und

bei hochsommerlichen Temperaturen werden wir in STOMIO an der Küste fündig ...






< Am Reifen gereift





   Δ  in STOMIO an der Küste

   CAMPING STOMIO

    ktdwsi   (39°52'13"N  22°43'54"E)      @5m       

    Viel Grün - viele Dauercamper - schöner Strand

    Wasser 24° -  sonnig  -  33°C / 21°C

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

    Durch den OLYMPOS NATIONALPARK 

 

Sitz des antiken Pantheon


Mytikas - mit 2918m  der höchste Gipfel


1913  Erstbesteigung in der Neuzeit

1937  erster griechischer Nationalpark

1700 verschiedene Pflanzenarten, viele endemisch

artenreiche Vogelwelt

 

      Es gibt tatsächlich eine Strasse, die den Nationalpark durchquert



   Δ  östlich von KARIA im Nationalpark

   WALDWIESE

    f !   (39°59'31"N  22°26'39"E)      @750m       

    Am Bach - steinige Zufahrt

    Sonnig  -  28°C / 10°C

 

   Vielstimmiges Vogelkonzert

   Funk als

   SV/DJ8QP  >  Olympus Natianalpark SVFF-0002  KN10fc + KN19fx
 

................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................. 

Über KOZANI nach VERIA zu den

 

KÖNIGSGRÄBERN VON VERGINA     Weltkulturerbe

 

Leider besteht im Museum, das über den Grabstätten erbaut wurde, Fotografierverbot.







1984 wurde das vollkommen intakte Grab von PHILIPP  II. ,
        dem Vater von ALEXANDER DEM GROSSEN, entdeckt.

        'Die einzigartigen Wandmalerein, die Waffen, der Schmuck
        und die kostbaren Kleinfunde ergaben ein überaus lebendiges Bild
        der makedonischen Kunst und des Lebens.'


        Ironie des Schicksals:
        Philipp  II. wurde bei der Hochzeit seiner Tochter ermordet.



 

< Schatztruhe (Fotos aus dem Faltblatt)

Die Besichtung des großen Königspalastes entfällt wegen Hitze ...

 

Noch etwas kühlere Höhenluft auf der alten Passtrasse über das VERMIO GEBIRGE

dann aber auf die Autobahn nach und um THESSALONIKI und in Richtung Süden nach HALKIDIKE

 

      Mit Untermieter ...

Bei NEA MOUDANIA am Beginn des KASSANDRA-Fingers ist dann Schluss mit der Fahrerei

 

   Δ  südlich von NEA MOUDANIA /THESSALONIKI

   OUZOUNI BEACH

    ktdwsi !  (40°13'00"N  23°19'01"E)      @1m       

    Schattenbäume - direkt am Sandstrand

    Wasser 28° -  sonnig  -  33°C / 20°C

 

7.- 9. Juni 2018

SITHONIA

Der Nordwesten ist touristisch voll erschlossen, weiter im Süden und im Osten wird es richtig ruhig. 

 

Unterwegs Badepause und

Funk als SV/DJ8QP  >  Chersonisos Sithonis  SVFF-0102   KN10wa

 

   Δ südlich von SARTI / SITHONIA

   CAMPING MELISSI

    ktdwsi ! (40°02'45"N  23°58'59"E)      @2m       

    Weitläufig - viel Schatten - Waschmaschine - Brotservice

    Große Bucht mit Sandstrand und glasklarem Wasser (26°) 

    Sonnig  -  33°C / 20°C



    Reisepause ...
 
    Nachts: Eulenduett


    Funk als

    SV/DJ8QP  >  Platanitsi Cape  SVFF-0025  KN10xb


< In der Ferne  ÁGIO ÓROS  -  Mount Athos 2033m

 

 

Badepause und Funk als SV/DJ8QP   OROS ITAMOS  SVFF-0224

 

   Δ östlich von  ASPROVALTA

   CAMPING ASPROVALTA

    ktdws ! (40°44'08"N    23°43'07"E)      @1m       

    Sehr groß - alter Baumbestand - viel Schatten

    Sehr große Bucht mit Sandstrand  - Wasser (29°) 

    Sonnig  -  33°C / 20°C




    Nachts: Nachtigallenkonzert - aber wie!






< Die Oleanderbüsche sind gut 6 Meter hoch!

 

Über SERRES zu bulgarischen Grenze

Weiter mit   BALKAN 2018  Seite 3

 

ENDE   BALKAN 2018  Seite 2 ------ Σ 6270  KM ------------------------------------------------------------------------------------------ FUNK:  S5/9A/4O/ZA/Z38/SV  Σ 3920 QSOs -------------